Veranstaltungen

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise auf Veranstaltungen rund um und Lesungen aus „Friederike Schlossmaus“. Wenden Sie sich für die Buchung einer Lesung an mich, per E-Mail an info@jetzt-schreiben.de oder telefonisch unter 0721/98 90 015.

Der nächste Lesezeitraum liegt in den Wochen vor den Osterferien, vom 17.03.2020 bis zum 02.04.2020. Schreiben Sie mir oder rufen Sie an, ich schicke Ihnen gerne die Infos zu Organisation, Ablauf und Preis.
Mail an: info@jetzt-schreiben.de
Anruf an: 0721/9890 015 (Festnetz) oder 0178/52 05 671 (mobil)

KinderLiteraturtage in Karlsruhe (KLiK-Festival) vom 15. Juni bis 15. Juli 2020

Interessierte Schulen können per E-Mail bei mir eine Lesung buchen, sobald das Programm und die Kontaktdaten auf der Seite des KLiK-Festivals online stehen. Das Honorar übernimmt das Kulturbüro.

Ich freue mich sehr über die Einladung beim KLiK-Festival aus „Friederike Schlossmaus und der Raub der Türkenbeute“ zu lesen! Die KinderLiteraturtage stehen (in Anlehnung an die Europäischen Kulturtage vom 5. bis 17. Mai 2020) unter dem Motto „Europa – Ein Versprechen“. Grundschüler der dritten und vierten Klassen lernen die Schlossmaus bei der Lesung als aufgeschlossen gegenüber anderen Kulturen kennen, die das Verbindende sucht , auch wenn es schwierig wird.

„Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas Mitte 1600 bis 1700“, bis 19.04.2020
Ausstellung im Landesmuseum im Karlsruher Schloss 

Die Ausstellung stellt die vielfältigen Beziehungen der Nationen während und nach den „Türkenkriegen“ in den Mittelpunkt. Ich habe sie mir natürlich gleich angesehen: Alle Stücke der „Türkenbeute“, die in „Friederike Schlossmaus“ eine Rolle spielen, habe ich wiedergetroffen. Damit stellt das Landesmuseum größere Zusammenhänge her als bisher in der „Türkenbeute“. Wunderbar zu erkennen, wie Kulturen sich verflechten, ungeachtet der jeweiligen politischen Situation! Ich empfehle sie natürlich für alle, Kinder und Erwachsenen.

Der einzige Wermutstropfen, wie so oft im Schloss, sind die behäbigen Texte und dass Fremdwörter nicht bei jedem Auftreten erklärt werden. Die Texte haben Fachleuten geschrieben, die natürlich keine Experten dafür sind, sie nach journalistischen Kriterien zu überarbeiten. Deshalb rate ich, eine Führung zu besuchen.
Link: https://www.landesmuseum.de/kaiser-und-sultan